Lebensübergänge

Die Frucht des Abschieds

3-Tagesseminar

Gedeihen, blühen, welken – unser Sein ist eingebettet in diesen natürlichen Lebensatem. Jede Phase hat eine eigene Kraft und Würde, doch im Übergang von Gewesenem zu neu Werdendem scheint das Leben stillzustehen oder sich im Kreis zu drehen.

Denn Übergänge berühren existentielle Themen, bringen tiefgründige Fragen an die Oberfläche, systemisch bedingte Muster werden aktiv oder alte Wunden brechen auf

 

In einem gehaltenen Raum von Sicherheit, Zartheit und Langsamkeit werden die eingebrachten Themen wahrgenommen. Lösungsorientierte systemische Aufstellungen ermöglichen ein behutsames Herantasten an tiefe Fragen, ein Horchen auf die Aufforderung, die das Leben an uns stellt. Bindende Muster und Glaubenssätze können erkannt und gelöst werden. Die Hingabe an die lösende Kraft der Trauer führt uns in behutsamer Weise in die nährende Tiefe des Lebens. So erwächst die Frucht des Abschieds, aus deren Samen Neues gedeihen kann.

  • Erkennen und (er)lösen von Lebensmustern

  • Erleben und Beleben der eigenen Ressourcen

  • Erkennen und Annehmen

  • Erfahrung von Selbstwirksamkeit

  • Mut und Vertrauen in Neues

  • Erfahrung innerer Geführtheit

Willkommen sind Menschen, die

  • mit einer Krankheit konfrontiert sind

  • einen jähen Verlust erlebt haben

  • sich in einer Sinnkrise befinden

  • eine neue Beziehung eingehen oder eine Trennung   erleben

  • Kinder empfangen oder loslassen

  • vor einem Berufswechsel stehen

  • in die Arbeitslosigkeit gedrängt werden

  • vor der Pensionierung stehen

  • auf den Lebensabend schauen

  • die Menschen in Lebensübergängen begleiten

Die Teilnehmenden

  • erfahren die heilende Kraft eines sicheren Raumes

  • verstehen die die existenzielle Bedeutung von Übergängen, ihren Schmerz und ihre transformative Kraft

  • stärken die Verkörperung von Annahme, Ressourcen und Selbstwirksamkeit in Alltag und Arbeit

  • therapeutisch Arbeitende vertiefen ihr psychologisches und therapeutisches Verständnis von Übergangszeiten und sind in der Lage, ihre Klienten kompetenter darin zu begleiten und zu untestützen

 

Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Bereitschaft sich in eine Gruppe einzufügen und die Schweigepflicht zu wahren.

Dieses Seminar findet momentan nicht statt.